bild

Behandlung von Erwachsenenbild

Auch im Erwachsenen- und Seniorenalter lassen sich kieferorthopädische Korrekturen durchführen. Voraussetzung dafür ist allerdings ein gesundes Parodont (Zahnhalteapparat), da ansonsten durch die Zahnbewegung der Zahnhalteapparat zusätzlich geschädigt werden kann.

Zähne lassen sich in jedem Alter bewegen und selbst ohne kieferorthopädischen Einfluss bewegen ich die Zähne – wenn auch nur sehr langsam – ein Leben lang, meistens jedoch nicht in die gewünschte Position. Obwohl die Umbaubereitschaft der die Zähne umgebenden Strukturen im kindlichen oder jugendlichen Alter ausgeprägter ist, lassen sich auch Zähne bei Erwachsenen durch moderne, schonende Methoden gut bewegen. Häufig ist aber z.B. durch frühzeitigen Zahnverlust oder durch Vorhandensein von z.B. Brücken oder Implantaten nur ein Kompromissergebnis möglich. Das Behandlungsziel muss auch in diesen Fällen individuell definiert werden. Oftmals sind Erwachsenenbehandlungen sogar kürzer als bei Jugendlichen, da teilweise nicht alle Zähne, sondern nur bestimmte Zahngruppen oder einzelne Zähne korrigiert werden.

Prinzipiell können Erwachsenenbehandlungen mit vielen Systemen erfolgen. Da sich aber insbesondere Erwachsene eine unauffällige oder nicht sichtbare Therapie wünschen, werden in solchen Fällen oft Behandlungen mit durchsichtigen, herausnehmbaren Schienensystemen (siehe Clear Aligner & Ideal Smile), mit an der Innenfläche der Zähne geklebten Brackets (siehe Incognito) oder mit keramischen Brackets (siehe ClaritySL) durchgeführt.


Dr. med. dent. Michael Reifenrath, Königswinterer Straße 425, 53227 Bonn | Impressum