bild

Hinweise für Patienten mit herausnehmbaren Spangen

Tragedauer

Herausnehmbare Apparaturen sollten, um einen Fortschritt in der Behandlung zu gewährleisten und soweit nicht anders besprochen, insgesamt 16 Stunden pro Tag getragen werden - d.h. nachmittags und die ganze Nacht. In Einzelfällen ist auch eine geringere oder aber auch längere Tragedauer notwendig. Dies werde ich dann im Einzelfall mit Ihnen besprechen.

Bei Mahlzeiten und bei sportlichen Aktivitäten sollten die herausnehmbaren Apparaturen nicht getragen werden, da es ansonsten zu Verletzungen von Lippe, Wange und Gaumen kommen kann! Zudem besteht die Gefahr, dass die Apparaturen beschädigt werden können. Auch ein Verschlucken kann in solchen Fällen nicht ausgeschlossen werden!

Pflege

Die Apparaturen sollten, genauso wie die Zähne, regelmäßig gereinigt werden. Dreimal pro Tag sollte eine mechanische Reinigung mit einer weichen Zahnbürste erfolgen. Um die mechanische Reinigung zu unterstützen, sollte regelmäßig eine Reinigung einem Reinigungsbad erfolgen (z.B. mit cetron Pflege-Pulver oder Corega Kukis). Möglich ist auch die Reinigung in einer verdünnten Essiglösung (1 EL Essigessenz in einer Tasse handwarmem Wasser) zweimal pro Woche für ca. jeweils 2 Stunden.

In der Zeit, in der die Apparaturen nicht getragen werden, ist zu empfehlen, diese in einem Wasserbad aufzubewahren, da bei Austrocknung der Kunststoff spröde werden kann. Dem Wasserbad können auch einige Tropfen Mundwasser etc. (z.B. von Listerine oder Odol) zugefügt werden, um der Apparatur einen frischen Geschmack zu verleihen.

Eine Ausnahme bei der Pflege bilden die Clear Aligner - und Ideal Smile – Systeme:
die Schienen dieser Systeme brauchen nur regelmäßig mit einer weichen Zahnbürste gesäubert zu werden. Nur bei starken Ablagerungen ist evtl. die zusätzliche Reinigung in einem Reinigungsbad (wie oben beschrieben) notwendig.
Aktivierung der Schrauben

Die evtl. in den Spangen eingebauten Schrauben sollten nach Absprache regelmäßig aktiviert werden. Die Häufigkeit der Aktivierungen wird mit ihnen besprochen und sollte nicht eigenmächtig verändert werden.

Vorgehensweise:

Zur Aktivierung wurde Ihnen ein spezieller Schlüssel ausgehändigt. Dieser Schlüssel sollte in die Öffnung der Schraube eingesetzt werden, die sich an der Basis des Pfeils befindet und anschließend einmal in Pfeilrichtung aktiviert werden. Danach wird der Schlüssel einfach wieder aus der Schraube herausgezogen. Die Schraube sollte nicht anschließend wieder entgegen der Pfeilrichtung aktiviert werden! Denn dadurch wird die Aktivierung wieder aufgehoben!

Sollte der Schlüssel zur Aktivierung verloren gehen, melden Sie sich umgehend in der Praxis, damit wir Ihnen einen neuen Schlüssel zusenden können. Vorübergehend funktioniert die Aktivierung evtl. auch mit einer Häkelnadel o.ä.

Termine

Bitte halten Sie die vereinbarten Termine ein, damit der Fortschritt der kieferorthopädischen Therapie nicht beeinträchtigt wird.
Bei Krankheit etc. sagen Sie bitte Ihre Termine nach Möglichkeit drei Tage vorher ab und vereinbaren Sie einen Ersatztermin.



Dr. med. dent. Michael Reifenrath, Königswinterer Straße 425, 53227 Bonn | Impressum