bild

Zahnentfernungen

Grundsätzlich ist zwischen der Entfernung von Milchzähnen und der Entfernung von bleibenden Zähnen zu unterscheiden.

Milchzähne müssen mitunter entfernt werden, um den Zahndurchbruch der nachfolgenden bleibenden Zähne zu unterstützen oder um asymmetrische Gebissentwicklungen zu verhindern. Die Milchzähne sollten aber auf keinen Fall zu früh entfernt werden, da der Platz für die bleibenden Zähne ansonsten eingeengt wird und somit später nur mit großem Aufwand eine Entfernung von bleibenden Zähnen verhindert werden kann und da der Durchbruch der bleibenden Zähne mitunter sehr verzögert stattfinden kann.

Bleibende Zähne werden häufig bei einem Missverhältnis zwischen Ober- und Unterkiefergröße entfernt, bei einem Missverhältnis zwischen Kiefergröße und Zahngröße, bei Nichtanlagen von bleibenden Zähnen oder bei Asymmetrien zwischen den Zähnen des Oberkiefers und des Unterkiefers. Auch bei Doppelanlagen von Zähnen, zur Platzbeschaffung von verlagerten Zähnen oder bei sehr stark nach vorne gekippten Schneidezähnen kann eine Zahnentfernung sinnvoll sein.

Durch moderne Multibracketapparaturen (festsitzende Spangen) kann heute oftmals die Entfernung von bleibenden Zähnen umgangen werden. Dies muss aber von Fall zu Fall entschieden und genau abgewogen werden.

Die Entfernung der Weisheitszähne ist davon unabhängig zu sehen: da sich entwicklungsgeschichtlich die Kiefergröße verringert, die Zahngröße und die Zahnanzahl sich aber dieser Entwicklung noch nicht ausreichend angepasst haben, müssen die Weisheitszähne sehr oft entfernt werden, um z.B. weitere Schädigungen der Nachbarzähne zu vermeiden. Auch dies muss von Fall zu Fall entschieden werden.




Dr. med. dent. Michael Reifenrath, Königswinterer Straße 425, 53227 Bonn | Impressum